Urteile aus dem Verkehrsrecht

Handy am Steuer: Taschenrechner dürfen auch nicht benutzt werden (Do, 12 Sep 2019)
Nach einer Entscheidung des Oberlandesgerichts Braunschweig ist ein Taschenrechner, welcher über eine Speicherfunktion verfügt, ein elektronisches Gerät, das der Information dient oder zu dienen bestimmt ist, im Sinne des § 23 Abs. 1a StVO.
>> mehr lesen

Urteil: Abschleppkosten zzgl. Standgeldkosten? (Wed, 11 Sep 2019)
Abschleppkosten in Höhe von 185 Euro und dann auch noch Standgeldkosten in Höhe von täglich 11,90 Euro? Mit der Frage, ob Standgeldkosten erstattungsfähig sind, hat sich das Oberlandesgericht Saarbrücken beschäftigt.
>> mehr lesen

§ 23 Abs 1a StVO: Nutzung eines elektronischen Geräts im Straßenverkehr (Mon, 09 Sep 2019)
Das Kammergericht in Berlin hat in seiner Entscheidung zusammengefasst, welche Handlungen im Einzelnen die Voraussetzungen des § 23 Abs. 1a StVO erfüllen. So ist das bloße Aufnehmen oder Halten eines elektronischen Gerätes nicht ausreichend, den Tatbestand des § 23 Abs. 1a StVO zu erfüllen.
>> mehr lesen

Handy am Steuer: Das Gafferfoto (Sat, 31 Aug 2019)
Das AG Castrop-Rauxel hat entschieden, dass ein Autofahrer, der an einem Unfall vorbeifährt und Fotos oder Videos macht, wegen vorsätzlicher verbotswidriger Benutzung eines Mobiltelefons zu einer Geldbuße verurteilt werden kann.
>> mehr lesen

Handy am Steuer: Handyverstoß bei Halten eines Ladekabels und einer Powerbank? (Sun, 18 Aug 2019)
StVO § 23 Abs. 1a - Ein Autofahrer telefonierte über die Freisprecheinrichtung, als sich die Akkuladung dem Ende zuneigte. Da bereits das Ladekabel am Handy angeschlossen war, nahm er dieses in die Hand und schloss eine Powerbank an. Das Amtsgericht sah darin eine verbotswidrige Benutzung eines Mobiltelefons. Zu Recht?
>> mehr lesen